Medienmitteilungen

Das Neujahrs-Feuerwerk über dem Luzerner Seebecken

Am Montag, 1. Januar 2018, findet über dem Luzerner Seebecken zum elften Mal der «Neujahrszauber» statt. Das farbenprächtige Feuerwerk inklusive musikalischer Begleitung wird ab 20 Uhr gezündet.

Das Neujahrs-Feuerwerk über dem Luzerner Seebecken

Teilen:


Das Neujahrs-Feuerwerk über dem Luzerner Seebecken

Das Neujahrs-Feuerwerk über dem Luzerner Seebecken

Am Montag, 1. Januar 2018, findet über dem Luzerner Seebecken zum elften Mal der «Neujahrszauber» statt. Das farbenprächtige Feuerwerk inklusive musikalischer Begleitung wird ab 20 Uhr gezündet.

Am 1. Januar 2018 erhellt abends ab 20 Uhr ein farbenprächtiges Feuerwerk den Luzerner Nachthimmel. Der rund 15-minütige «Neujahrszauber» findet zum elften Mal statt und wird musikalisch begleitet. Gesponsert von den führenden Hotels der Stadt Luzern, Luzern Tourismus und dem KKL Luzern, bietet der «Neujahrszauber» ein einzigartiges Lichter-Spektakel zum Beginn des neuen Jahres. Starten Sie mit uns ins 2018 und geniessen Sie den ersten Abend des neuen Jahres in einem Hotel mit Aussicht auf das Luzerner Seebecken, bei einer Galaschifffahrt auf dem Vierwaldstättersee oder einem gemütlichen Apéro in der Winterzauberwelt vor dem KKL Luzern auf dem Europaplatz.

Silvestermenus der Extraklasse
Den Besuchern des «Neujahrszauber» steht ein vielfältiges kulinarisches Angebot zur Auswahl: In den Hotels Grand Hotel National, Hotel Schwei-zerhof, VILLA Schweizerhof, Montana Art Deco Hotel und dem Château Gütsch sowie im Gourmet-Restaurant RED des KKL Luzern werden ein-zigartige Silvester-Menükreationen zum Feuerwerk präsentiert. Das «Live on Ice» mit Eisfeld, Weihnachtsbaum und der Winterbar vor dem KKL Luzern ist ebenfalls geöffnet. Geniessen Sie bei uns auf dem Europaplatz ein warmes Raclette, einen Glühwein oder Punsch und starten Sie am 1. Januar 2018 mit einem Konzert des Luzerner Sinfonieorchesters ins neue Jahr: http://bit.ly/2BhEke3.

Medienmitteilung: Das Neujahrs-Feuerwerk über dem Luzerner Seebecken.pdf

Teilen: