KKL Dach

OBEN

Überprüfung und Korrektur des Daches zur Werterhaltung

Hauptmerkmal des KKL Luzern ist das weit auskragende Dach, das über dem Bau zu schweben scheint. Es vereint die drei Gebäudeteile und verleiht dem Ort eine würdevolle Ruhe. Die Oberfläche des Daches besteht aus Kupferblech, die Unterseite aus 2000 Aluminiumplatten. Darin spiegeln sich der See und die Lichtspiele der Umgebung.

Als Ausdruck der Sorgfalt für ein architektonisches Meisterwerk, wurde das Dach des KKL Luzern aufgrund vorgefundener Mängel erneuert. Im September 2014 endeten die Korrekturarbeiten am KKL Dach. Nachfolgend erfahren Sie weitere Details über die einzelnen Etappen. Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte unsere Medienstelle per @E-Mail.

5. Etappe der Dachkorrektur

18. Dezember 2014 - Schlussabrechnung der Korrekturarbeiten am KKL Dach

Nach insgesamt fünf Etappen endeten am 24. September 2014 die Korrekturarbeiten am KKL Dach. Der Totalaufwand war deutlich tiefer als 2011 veranschlagt. Die Kosten für die Korrekturarbeiten belaufen sich nach der Schlussabrechnung auf 12.1 Mio. Franken. Darin enthalten ist auch eine Rückstellung für die letzten Beschichtungsarbeiten, die erst im 2015 ausgeführt werden können. Damit liegt der Totalaufwand deutlich tiefer als im August 2011 angenommen (18 Mio. Franken). Die hohe Effizienz und die damit verbundene Kostenoptimierung bei der Durchführung der Arbeiten sind die Hauptgründe für die tieferen Kosten. (zur Medienmitteilung).

22. September 2014 - Abschluss der Korrekturarbeiten am KKL Dach

In fünf Etappen - verteilt über die vergangenen 3 ½ Jahre - wurde die bestehende Dachschicht von oben geöffnet, die sekundäre Holzkonstruktion wo nötig erneuert, durch eine wasserabweisende Dachhaut geschützt und mit Kupferbahnen neu eingedeckt. Somit ist das Eindringen von Wasser auf der gesamten Dachfläche über den KKL Sälen und dem Europaplatz nicht mehr möglich. Gleichzeitig konnte das Problem der Kupferabschwemmung gelöst werden. Das KKL Dach ist somit abschliessend
korrigiert (zur Medienmitteilung ).

17. März 2014 - Letzte Etappe der Dachkorrektur gestartet

Die fünfte und letzte Etappe der Dachkorrektur am KKL Luzern wird zwischen dem 17. März und 24. September 2014 durchgeführt. Die Arbeiten gelten nun dem Warmdach über den Sälen und Büros, womit das gesamte Dach nachhaltig korrigiert sein wird. Für die anstehenden Bauarbeiten wird am 17. März 2014 erneut ein Gerüstturm aufgestellt. Diesmal kommt er bei der westseitigen KKL Porte Richtung Inseli zu stehen. Durch die Erschliessung via Gerüstturm bleibt der Veranstaltungsbetrieb im KKL Luzern ungestört.

4. Etappe der Dachkorrektur

24. Oktober 2013 - Erfolgreicher Test der Fotovoltaik

Nach einer einjährigen Testphase von ewl energie wasser luzern mit Solarfolien auf dem Dach des KKL Luzern kann eine durchwegs positive Bilanz gezogen werden. Die Fotovoltaik-Anlage funktionierte einwandfrei und lieferte den erwarteten Stromertrag. Damit ist eine wichtige Voraussetzung für eine langfristige Nutzung der Dachfläche zur Stromproduktion gegeben. Im Frühjahr 2014 wird über das weitere Vorgehen zur Fotovoltaik auf dem KKL Dach entschieden.

21. Oktober 2013 - 5. Etappe der Dachkorrektur veranlasst

Vor Abschluss der 4. Etappe führte das KKL Luzern eine vertiefte Analyse des Dachteils über den KKL-Sälen (Warmdach) durch. Die Probeöffnungen offenbarten Mängel, die nicht wie angenommen erst in einigen Jahren, sondern schnellstmöglich korrigiert weden müssen. Am 21. Oktober 2013 entschied die Trägerstiftung des KKL Luzern deshalb, im Frühjahr 2014 eine weitere, letzte Etappe der Dachkorrektur zu starten.

12. Oktober 2013 - Perspektiven vom Dach KKL

Die Arbeiten gehen in diesen Tagen zu Ende. Bevor die Gerüsttürme Ende Oktober abgebaut und abtransportiert werden, bietet das KKL Luzern ein besonderes Erlebnis: Vom 12. bis 20. Oktober kann das Nouvel-Dach von der Gerüstplattform aus besichtigt werden. Reservationen:
Telefon +41 41 226 79 50, @E-Mail

27. September 2013 - Notdach wird abgebaut

Die Bauarbeiten im Rahmen der 4. Etappe an der Nordwestseite des Dachs sind fast abgeschlossen. Das Notdach hat seinen Dienst getan und wird in diesem Tagen abgebaut. Über den Verlauf der Arbeiten sowie den Abschluss der Korretur des überhängenden Dachs wird in den kommenden Wochen im Detail informiert.