Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker

Sommer-Festival 2024

Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker
Sommer-Festival 2024
Termine: Di 27. August 2024
Ort: Konzertsaal
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 44 00
Türöffnung: 18:30 Uhr
Start: 19:30 Uhr
Ende ca.:
Termine: Di 27. August 2024
Ort: Konzertsaal
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 44 00
Türöffnung: 18:30 Uhr
Start: 19:30 Uhr
Ende ca.:
Künstler:
Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker
Info:

Start Vorverkauf am 19. März 2024 um 12:00 Uhr 
ausschliesslich Online über 
www.lucernefestival.ch

KKL Gutscheine können nur telefonisch oder per Post eingelöst werden.

Programm
Felix Mendelssohn (1809–1847)
Hebe deine Augen und Denn er hat seinen Engeln befohlen aus dem Oratorium Elias op. 70

Sebastian Currier (*1959)
Spark für zwölf Violoncelli

Georges Bizet (1838–1875)
Je crois entendre encore aus Les Pêcheurs de perles, bearbeitet von David Riniker

Francis Poulenc (1899–1963)
Figure humaine, bearbeitet von David Riniker

Stephan Koncz (*1984)
Swing on Dvořák

Shigeaki Saegusa (*1942)
Ragtime

Jerry Goldsmith (1929–2004)
Titelmelodie aus der Filmmusik zu Basic Instinct, arrangiert von David Riniker

Herman Hupfeld (1894–1951)
As Time Goes By, arrangiert von Wilhelm Kaiser-Lindemann

John Williams (*1932)
Titelmelodie aus der Filmmusik zu Catch Me If You Can, arrangiert von David Riniker

James Horner (1953–2015)
Titelmelodie aus der Filmmusik zu Titanic, arrangiert von Wilhelm Kaiser-Lindemann

Astor Piazzolla (1921–1992)
La Muerte del ángel
Adiós Nonino
Fuga y misterio

Programmänderungen vorbehalten


Wie es gelingen kann, breiteste Publikumskreise auf die klassische Musik neugierig zu machen, das wissen die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker ganz genau. Denn die unverwechselbare Mixtur ihrer Programme bietet für jede und jeden etwas: Originalwerke, viele davon eigens für das Ensemble komponiert, treffen auf raffinierte Bearbeitungen beliebter Repertoire-Highlights, Filmhits erklingen im Wechselspiel mit Jazz und Tangos. Und das alles im satten Supersound der philharmonischen Cellogruppe. Kein Wunder, dass diese Formation Fans in aller Welt hat und sogar schon mehrfach für den japanischen Kaiser spielte. Auch diesen Sommer dürfen wir mit den «fabulous twelve» schwelgen: etwa in beseligenden Ensemblesätzen aus Mendelssohns Elias oder mit der herrlichen Arie Je crois entendre encore aus Bizets Perlenfischern. Direkt in die Beine geht Shigeaki Saegusas Ragtime, und Cineast*innen kommen bei Filmmelodien aus Basic Instinct, Catch Me If You Can oder Titanic ganz auf ihre Kosten. Wenn dann noch der Song As Time Goes By erklingt, schmelzen wohl alle dahin. Aber die 12 Cellisten können auch anders — und entlassen uns mit Astor Piazzollas Tangorhythmen in die laue Sommernacht.





So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch für das Abendessen im Restaurant Lucide oder im Le Piaf oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar.
In der Pause bieten wir erfrischende Getränke und Snacks an der Konzertbar an. Bitte Informieren Sie sich vor dem Besuch zu den aktuellen Öffnungszeiten.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Veranstaltungen, die Ihnen auch gefallen könnten