The Philadelphia Orchestra | Yannick Nézet-Séguin | Angel Blue

The Philadelphia Orchestra | Yannick Nézet-Séguin | Angel Blue

The Philadelphia Orchestra | Yannick Nézet-Séguin | Angel Blue

Sommer-Festival 2022

The Philadelphia Orchestra | Yannick Nézet-Séguin | Angel Blue
Sommer-Festival 2022
Dates: Sun 04. September 2022
Venue: Concert Hall
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 44 80
Doors Open: 17:30 Uhr
Start: 18:30 Uhr
End approx.: 20:40 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Dates: Sun 04. September 2022
Venue: Concert Hall
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 44 80
Doors Open: 17:30 Uhr
Start: 18:30 Uhr
End approx.: 20:40 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Artists:
Yannick Nézet-Séguin - Dirigent
Angel Blue - Sopran
The Philadelphia Orchestra
Info:

Vorverkauf ausschliesslich Online über www.lucernefestival.ch
KKL Gutscheine können nur telefonisch oder per Post eingelöst werden.


Programm
Sergej Rachmaninow (1873–1943)

Die Toteninsel op. 29

Valerie Coleman (*1970)
This Is Not a Small Voice (Schweizer Erstaufführung)

Florence Price (1887–1953)
Sinfonie Nr. 1 e-Moll

Programmänderungen vorbehalten

Diese Komponistin sollten Sie unbedingt kennenlernen: Die 1887 geborene Florence Price stammte aus einer afroamerikanischen Familie in Arkansas und hatte, so ihre eigenen Worte, mit gleich zwei «Handicaps» zu kämpfen: nämlich Frau und schwarz zu sein. Obwohl ihre Erste Sinfonie, die volkstümliche Melodien und Choralweisen mit jazzigen Momenten verbindet, 1933 beim Chicago Symphony Orchestra uraufgeführt wurde, geriet ihr Schaffen doch nahezu in Vergessenheit. Yannick Nézet-Séguin und das Philadelphia Orchestra haben es sich zur Aufgabe gemacht, Prices OEuvre wiederzuentdecken: «Vielleicht werden ihre Sinfonien eines Tages Repertoirestücke wie die von Tschaikowsky und Rachmaninow», hofft der Maestro. Rachmaninow eröffnet denn auch das Programm, und zwar mit der Tondichtung Die Toteninsel nach dem Gemälde von Arnold Böcklin: ein Nachtstück von abgründiger Schönheit. Und mit Valerie Coleman ist eine zeitgenössische schwarze Komponistin zu hören, deren Musik durch atmosphärische Dichte und nobles, klangschönes Melos betört. Für die Sopranistin Angel Blue hat sie einen neuen Liedzyklus geschaffen, der als Schweizer Erstaufführung erklingt.


Kurz-Einführung: Florence Price – Sinfonie Nr. 1 e-Moll


 

So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch für das Abendessen im Restaurant Lucide oder im Le Piaf oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar.
In der Pause bieten wir erfrischende Getränke und Snacks an der Konzertbar an. Bitte Informieren Sie sich vor dem Besuch zu den aktuellen Öffnungszeiten.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like