Lucerne Festival Orchestra - Yannick Nézet-Séguin

Lucerne Festival Orchestra - Yannick Nézet-Séguin

Lucerne Festival Orchestra - Yannick Nézet-Séguin

Sommer-Festival 2020

Lucerne Festival Orchestra - Yannick Nézet-Séguin
Sommer-Festival 2020
Dates: Sat 22. August 2020
Venue: Concert Hall
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 44 80
Doors Open: 17:30 Uhr
Start: 18:30 Uhr
End approx.:
Dates: Sat 22. August 2020
Venue: Concert Hall
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 44 80
Doors Open: 17:30 Uhr
Start: 18:30 Uhr
End approx.:
Schalter Kartenverkauf bis auf weiteres geschlossen!
Artists:
Yannick Nézet-Séguin - Dirigent
Lucerne Festival Orchestra
Info:
Start Vorverkauf am 23. März um 12:00 Uhr 
ausschliesslich Online über 
www.lucernefestival.ch

Ab 25. März Telefonverkauf:
 +41 41 226 44 80


Konzerteinführung: 17:30 Uhr im Auditorium mit Susanne Stähr


Ludwig van Beethoven
(1770–1827)
Sinfonie Nr. 6 F-Dur op. 68 Sinfonia pastorale

Dmitri Schostakowitsch (1906–1975)
Sinfonie Nr. 5 d-Moll op. 47

Programmänderungen vorbehalten



«Im Beethoven-Jahr 2020», glaubt Yannick Nézet-Séguin, «sollten wir uns bewusst machen, wie originell, provokant und grundstürzend seine Sinfonien konzipiert sind. Was wir heute als ‹klassisch› empfinden, war für Beethovens Zeitgenossen ein Schock.» Man nehme nur die Sinfonia pastorale mit ihrem tönenden Naturalismus: den Vogelrufen, der idyllischen Szene am Bach oder dem Gewitter, das Beethoven drastisch in Klänge setzt, mit zuckenden Blitzen und krachendem Donner. Und, nach überstandener Gefahr, mit dem hymnischen Dankgesang des Finales, dem musikalischen Inbegriff tief empfundener Freude. Ganz anders inszenierte Dmitri Schostakowitsch die Freude im Schlusssatz seiner Fünften Sinfonie, die er bewusst positiv enden liess, um sich aus der Schusslinie der stalinistischen Kritik zu nehmen. Doch zog Schostakowitsch dabei einen doppelten Boden ein: «Der Jubel ist unter Drohungen erzwungen», erklärte er später. Nézet-Séguin setzt mit diesem Konzert seine beglückende Zusammenarbeit mit dem LUCERNE FESTIVAL ORCHSTRA fort, die im letzten Sommer so triumphal begann: mit derselben Paarung Beethoven/Schostakowitsch.


So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis: 
Geniessen Sie unser Intermezzo-Pausenpackage in der Konzertpause, reservieren Sie einen Tisch im Restaurant Lucide oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like