Rising Stars

Rising Stars

Rising Stars

Luzerner Sinfonieorchester - James Gaffigan Leitung & Solisten

Rising Stars
Luzerner Sinfonieorchester - James Gaffigan Leitung & Solisten
Dates: Sun 28. February 2021
Venue: Concert Hall
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:00 Uhr
End approx.: 21:00 Uhr
Dates: Sun 28. February 2021
Venue: Concert Hall
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:00 Uhr
End approx.: 21:00 Uhr
Artists:
James Gaffigan - Leitung
Timothy Ridout - Viola
Leia Zhu - Violine
Abel Selaocoe - Violoncello
Alan Keary - E-Bass
Sidiki Dembele - Schlagzeug
Info:

Tickets sind ausschliesslich über das Luzerner Sinfonieorchester erhältlich.


Camille Saint-Saëns (1835 – 1921)
Ouvertüre zu «Andromaque», der Bühnenmusik zur Tragödie von Jean Racine

William Walton (1902 – 1983)
Konzert für Viola und Orchester

Pablo de Sarasate (1844 – 1908)
Zigeunerweisen für Violine und Orchester op. 20

Barak Schmool (1969*)
«20th Meridian for Cello, Percussion and Strings»


Programmänderungen vorbehalten



Über lange Zeit hatte die Viola innerhalb der Instrumentenfamilie nicht den besten Ruf. Bratschisten wurde oft mitleidig belächelt, weil sie sich nach landläufiger Meinung mit einem Instrument abzumühen hatten, das nicht viel taugte – jedenfalls nicht zur solistischen Brillanz. Bis William Walton kam und mit seinem Bratschenkonzert alle solche Vorurteile zunichtemachte. Längst hat es seinen Siegeszug durch die Musikwelt gezogen, und zwar derart erfolgreich, dass selbst renommierteste Stargeiger wie Yehudi Menuhin oder Maxim Vengerov für dieses Konzert ausnahmsweise zur Bratsche griffen. Ein echter Leckerbissen für jeden Geigenvirtuosen sind Sarasates Zigeunerweisen aus dem Jahr 1878. Hier erwies sich der spanische Meistergeiger definitiv als legitimer Nachfolger des legendären Paganini. Das effektvolle Werk in Form eines breit angelegten ungarischen Csárdás vereinigt alle Raffinessen des halsbrecherischen Geigenspiels und stellt nach wie vor eine Herausforderung für alle grossen Geiger dar. In die fernen Welten afrikanischer Percussion führt Barak Schmools virtuoses Cellostück «20th Meridian».



So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch im Restaurant Lucide oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar. Bei uns zahlen Sie sicher, einfach und schnell bargeldlos. Sämtliche Transaktionen in unserem Haus werden elektronisch durchgeführt.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like