Martin Fröst und Thomas Dausgaard zu Gast

Martin Fröst und Thomas Dausgaard zu Gast

Martin Fröst und Thomas Dausgaard zu Gast

Luzerner Sinfonieorchester - Thomas Dausgaard, Leitung & Martin Fröst, Klarinette

Martin Fröst und Thomas Dausgaard zu Gast
Luzerner Sinfonieorchester - Thomas Dausgaard, Leitung & Martin Fröst, Klarinette
Dates: Tue 15. December 2020
Venue: Concert Hall
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 21:30 Uhr
Dates: Tue 15. December 2020
Venue: Concert Hall
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 21:30 Uhr
Artists:
Thomas Dausgaard - Leitung
Martin Fröst - Klarinette
Luzerner Sinfonieorchester
Info:

Tickets sind ausschliesslich über das Luzerner Sinfonieorchester erhältlich.


Konzerteinführung 18:30 Uhr - Freie Platzwahl im Parkett

Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Ouvertüre zur Oper «Fidelio»

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622

Robert Schumann (1810 – 1856)
Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61

Programmänderungen vorbehalten


Am 15. oder 16. Dezember – man weiss es nicht genau – wurde Beethoven geboren. Also vor genau 250 Jahren. Wir gratulieren mit der «Fidelio»-Ouvertüre! Nicht nur Komponisten sorgten im Musikleben immer wieder für entscheidende Fortschritte, sondern zuweilen auch genial begabte Instrumentenbauer. Zum Beispiel der mit Mozart befreundete Klarinettist Anton Stadler. Ihm nämlich waren wichtige Weiterentwicklungen im Klarinettenbau zu verdanken, unter anderem eine Vergrösserung des Tonumfanges in der Tiefe. Umgehend fasste Mozart eine neue Vorliebe für die Klarinette und wann immer sie fortan in seiner Musik auftauchte, war etwas ganz Besonderes angesagt, kam etwas ganz Persönliches zur Sprache. Kaum einer dürfte berufener sein als der schwedische Meisterklarinettist Martin Fröst, um für solche künstlerische Botschaften den adäquaten Ton zu finden. Ebenso persönlich ist Schumanns zweite Sinfonie: «Die Sinfonie schrieb ich im Dezember 1845 noch halb krank; mir ist’s, als müsste man ihr dies anhören. Erst im letzten Satz fing ich an, mich wieder zu fühlen …» Das Werk zeichnet sozusagen Schumanns Genesungsprozess aus tiefsten Depressionen und damit verbundenem Leiden bis zur Wiedererlangung fröhlicher Unbeschwertheit nach.



So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch im Restaurant Lucide oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar. Bei uns zahlen Sie sicher, einfach und schnell bargeldlos. Sämtliche Transaktionen in unserem Haus werden elektronisch durchgeführt.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like