Benefizkonzert Rotary Stiftung Schweiz

Berühmte und beliebte Werke ausschliesslich von Mozart und Beethoven

Benefizkonzert Rotary Stiftung Schweiz

Luzerner Sinfonieorchester - Fabien Gabel, Leitung

Benefizkonzert Rotary Stiftung Schweiz
Luzerner Sinfonieorchester - Fabien Gabel, Leitung
Dates: Sun 15. March 2020
Venue: Concert Hall
Prices: 50 150 125 75
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 16:00 Uhr
Start: 17:00 Uhr
End approx.: 19:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Dates: Sun 15. March 2020
Venue: Concert Hall
Prices: 50 150 125 75
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 16:00 Uhr
Start: 17:00 Uhr
End approx.: 19:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause

Buy Tickets

Category Description Price Number of seats Book ticket
You have no items in your shopping cart.
Artists:
Fabien Gabel - Leitung
Regula Mühlemann - Sopran
Oliver Schnyder - Klavier
Luzerner Sinfonieorchester
Info:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)
«Ch’io mi scordi di te? – Non temer, amato bene»,
Konzertarie mit obligatem Klavier KV 505
Ludwig van Beethoven (1770 – 1827)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 c-Moll op. 37
Wolfgang Amadeus Mozart
«Vorrei spiegarvi, o Dio» Konzertarie KV 418
Wolfgang Amadeus Mozart
«Ah se in ciel, benigne stelle», Konzertarie KV 538
Ludwig van Beethoven
Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93


Berühmte und beliebte Werke ausschliesslich von Mozart und Beethoven: Klassischer geht es kaum. Und erstklassig sind auch die Solisten. Die junge Luzerner Sopranistin Regula Mühlemann ist heute auf dem Weg zur Spitze unter den namhaften Mozart-Sängerinnen. Und Oliver Schnyder ist sozusagen ein Stammgast beim Luzerner Sinfonieorchester: In nachhaltiger Erinnerung bleibt seine Gesamtaufführung (und Einspielung) aller Beethoven- Klavierkonzerte. Mit dem dritten Klavierkonzert frischt er solche Erinnerungen auf, und in Mozarts Konzertarie KV 505 übernimmt er sozusagen persönlich die Rolle Mozarts. Denn dieser hatte die Arie einst für Nancy Storace komponiert und für sich einen obligaten Klavierpart dazu geschrieben, um an ihrer Seite auftreten zu können. «Vorrei spiegarvi, oh Dio» gilt als eine der innigsten Mozart-Arien, die – wie die Königin der Nacht in der «Zauberflöte» – in stratosphärische Höhen hinaufführt: ein echter vokaler Balanceakt. Zum fröhlichen Abschluss erklingt Beethovens achte Sinfonie – nach dem Eingeständnis des Komponisten seine liebste.


Hinweis zum Konzertsaal
Die Plätze im 4.Balkon sind über eine steile Treppe zugänglich. Personen mit eingeschränkter Beweglichkeit empfehlen wir, Plätze in einem anderen Sektor zu buchen.


So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis: Geniessen Sie unser Intermezzo-Pausenpackage in der Konzertpause. Oder reservieren Sie einen Tisch im Restaurant RED oder in der Seebar. Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like