Extrakonzert - Händels «Messias»

Händels «Messias» gilt seit seiner Uraufführung am 13. April 1742 als Inbegriff des barocken Oratoriums.

Extrakonzert - Händels «Messias»

Luzerner Sinfonieorchester - Jonathan Cohen, Leitung - Ensemble Corund

Extrakonzert - Händels «Messias»
Luzerner Sinfonieorchester - Jonathan Cohen, Leitung - Ensemble Corund
Dates: Thu 12. December 2019
Venue: Concert Hall
Prices: 25 120 95 70 50
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 21:30 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Info: Konzerteinführung: 18:30 Uhr
Dates: Thu 12. December 2019
Venue: Concert Hall
Prices: 25 120 95 70 50
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 21:30 Uhr
Mit 25 Min. Pause

Buy Tickets

Category Description Price Number of seats Book ticket
You have no items in your shopping cart.
Artists:
Luzerner Sinfonieorchester
Jonathan Cohen - Leitung
Amanda Forsythe - Sopran
John Holiday - Countertenor
Allan Clayton - Tenor
Neal Davies - Bassbariton
Ensemble Corund -
Stephen Smith - Einstudierung
Info:

Konzerteinführung 18:30 Uhr - Freie Platzwahl im Parkett


Georg Friedrich Händel (1685 – 1759)

Oratorium «Messiah» HWV 56

Händels «Messias» gilt seit seiner Uraufführung am 13. April 1742 als Inbegriff des barocken Oratoriums. Der Andrang des Publikums bereits bei der Generalprobe war derart überwältigend, dass die Konzertveranstalter in der Zeitung die Bitte veröffentlichten, die Zuhörerinnen möchten doch ohne Reifröcke und die Zuhörer ohne Degen zur Uraufführung erscheinen, damit möglichst viele Platz fänden. Ein ausserordentliches Ereignis, was auch der anwesende Bischof von Elphin mit enthusiastischen Worten beteuerte: «Mr. Handel, der mit seinen Oratorien alle anderen Komponisten übertrifft, die mir bekannt sind, hat sich in diesem berühmten Werk, betitelt ‹Messiah›, selbst übertroffen. Das Ganze ist jenseits alles dessen, was ich mir je vorstellen konnte, ehe ich es hörte.» Damit ist eigentlich alles gesagt. Mit Jonathan Cohen, dem Gründer und künstlerischen Leiter des britischen Ensembles für Alte Musik Arcangelo, übernimmt ein ausgewiesener Spezialist für englische Barockmusik die Leitung, und er wird zweifellos etwas vom einzigartigen Flair der Dubliner Uraufführung in diese Luzerner Aufführung einbringen.


Hinweis zum Konzertsaal
Die Plätze im 4.Balkon sind über eine steile Treppe zugänglich. Personen mit eingeschränkter Beweglichkeit empfehlen wir, Plätze in einem anderen Sektor zu buchen.


So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis: Geniessen Sie unser Intermezzo-Pausenpackage in der Konzertpause. Oder reservieren Sie einen Tisch im Restaurant RED oder in der Seebar. Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like