Neujahrskonzert Vorspiel & Aufforderung zum Tanz

Neujahrskonzert Vorspiel & Aufforderung zum Tanz

Neujahrskonzert Vorspiel & Aufforderung zum Tanz

Luzerner Sinfonieorchester - Michael Sanderling, Leitung

Neujahrskonzert Vorspiel & Aufforderung zum Tanz
Luzerner Sinfonieorchester - Michael Sanderling, Leitung
Dates: Sat 02. January 2021
Venue: Concert Hall
Doors Open: 10:00 Uhr
Start: 11:00 Uhr
End approx.: 13:30 Uhr
Dates: Sat 02. January 2021
Venue: Concert Hall
Doors Open: 10:00 Uhr
Start: 11:00 Uhr
End approx.: 13:30 Uhr
Artists:
Michael Sanderling - Leitung
María Dueñas - Violine
Luzerner Sinfonieorchester
Info:

Tickets sind ausschliesslich über das Luzerner Sinfonieorchester erhältlich.


Richard Strauss (1864 – 1949)
Festliches Präludium für grosses Orchester und Orgel op. 61

Max Bruch (1838 – 1920)
Konzert für Violine und Orchester Nr. 1 g-Moll op. 26

Engelbert Humperdinck (1854 – 1921)
Vorspiel zur Oper «Hänsel und Gretel»

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
«Nun komm, der Heiden Heiland» BWV 659, bearbeitet von Ottorino Respighi (1879‒1936)

Carl Maria von Weber (1786 – 1826)
«Aufforderung zum Tanz» op. 65

Programmänderungen vorbehalten


Erhabener, imposanter und klangmächtiger als mit dem Festlichen Präludium von Strauss kann man das neue Jahr wohl schwerlich begrüssen. Sogar die Orgel mischt sich hier pompös in den Klang des gross besetzten Orchesters. Wenn das kein gutes neues Jahr wird! Auch im alten Weihnachtslied «Nun komm, der Heiden Heiland» geht es um eine festliche Begrüssung – nämlich um die Ankunft Christi auf Erden. Nicht nur zu einer Choralkantate liess sich Bach durch dieses alte Lied inspirieren, sondern auch zu mehreren Orgelchoralbearbeitungen. Eine von diesen machte auf Ottorino Respighi einen derart nachhaltigen Eindruck, dass er sie für Orchester einrichtete. Nach der glanzvollen Uraufführung von Humperdincks Oper «Hänsel und Gretel» schrieb sein Kollege Richard Strauss begeistert: «Wahrlich, es ist ein Meisterwerk erster Güte. Das ist wieder seit längerer Zeit etwas, was mir imponiert hat. Alles originell, neu und so echt deutsch.» Gute Gründe, weshalb das Werk noch heute Alt und Jung fasziniert. Und kein Jahresausklang resp. Jahresneubeginn ohne Tanz. Schwungvoller und leidenschaftlicher, als es Carl Maria Weber, der geniale «Freischütz»- Komponist, in seiner «Aufforderung zum Tanz» vormachte, geht es kaum.



So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch im Restaurant Lucide oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar. Bei uns zahlen Sie sicher, einfach und schnell bargeldlos. Sämtliche Transaktionen in unserem Haus werden elektronisch durchgeführt.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like