Rudolf Buchbinder spielt Brahms I

Zum zweiten Mal Brahms in dieser Saison – diesmal sein erstes Klavierkonzert. Erste Gedanken und Motive dazu notierte der 23-jährige Brahms unter dem erschütternden Eindruck von Robert Schumanns tragischem Tod, was vor allem dem pathetischen, zuweilen fast aufbegehrerisch-rebellischen Kopfsatz anzuhören ist. Im elegischen langsamen Satz hingegen malte Brahms nach seinen eigenen Worten «ein sanftes Porträt» von Schumanns Gattin Clara.

Rudolf Buchbinder spielt Brahms I

Luzerner Sinfonieorchester - John Storgårds , Leitung

Rudolf Buchbinder spielt Brahms I
Luzerner Sinfonieorchester - John Storgårds , Leitung
Dates: Thu 17. January 2019
Venue: Concert Hall
Prices: 120 95 70 50 25
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 22:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Info: Konzerteinführung: 18:30 Uhr - Freie Platzwahl im Parkett
Dates: Thu 17. January 2019
Venue: Concert Hall
Prices: 120 95 70 50 25
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 22:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause

Buy Tickets

Category Description Price Number of seats Book ticket
You have no items in your shopping cart.
Artists:
John Storgårds - Leitung
Rudolf Buchbinder - Klavier
Luzerner Sinfonieorchester
Info:
Konzerteinführung 18:30 Uhr - Freie Platzwahl im Parkett

Johannes Brahms (1833 – 1897)
 Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 d-Moll op. 15
Niels Gade (1817 – 1890) «Hamlet», Konzertouvertüre op. 37
Jean Sibelius (1865 – 1957) Sinfonie Nr. 6 d-Moll op. 104

Zum zweiten Mal Brahms in dieser Saison – diesmal sein erstes Klavierkonzert. Erste Gedanken und Motive dazu notierte der 23-jährige Brahms unter dem erschütternden Eindruck von Robert Schumanns tragischem Tod, was vor allem dem pathetischen, zuweilen fast aufbegehrerisch-rebellischen Kopfsatz anzuhören ist. Im elegischen langsamen Satz hingegen malte Brahms nach seinen eigenen Worten «ein sanftes Porträt» von Schumanns Gattin Clara. Es war eine heimliche Liebe des jungen Komponisten zur 15 Jahre älteren, berühmten Klaviervirtuosin – eine Liebe, die zwar ein Leben lang anhielt, aber dennoch unerwidert blieb. Rudolf Buchbinder ist diesem Werk so eng, so wahlverwandtschaftlich verbunden wie kaum ein anderer Pianist heute. Auch Sibeliusʼ sechste Sinfonie ist immer wieder von verhaltener Klage geprägt, von der Melancholie und Abgeschiedenheit in den finnischen Wäldern, was im Schlusssatz in einen bewegenden Abschied mündet.

Ermässigungen: 
Reduzierte Karten für Schüler und Studierende nur an der Abendkasse gegen Ausweis.
Reduzierte Karten für Kinder und Gruppenanfragen ab 10 Personen direkt über das Kartenbüro des Luzerner Sinfonieorchesters.
Rollstuhl- und Begleitplätze über das Luzerner Sinfonieorchester, Tel. 041 226 05 15.

Tickets können an folgenden Vorverkaufsstellen gekauft werden: KKL Luzern und LZ Corner Vorverkaufsstellen (Luzern, Stans, Altdorf).
Weitere Tickets sind beim Luzerner Sinfonieorchester erhältlich.

So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis: Geniessen Sie unser Intermezzo-Pausenpackage in der Konzertpause. Oder reservieren Sie einen Tisch im Restaurant RED oder in der Seebar. Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like