An American in Lucerne

Wer an Leonard Bernstein denkt, der denkt automatisch auch an New York. Kein anderer Komponist hat diese Megacity eindrucksvoller in Musik gesetzt als Bernstein mit seiner «West Side Story», wo es zwischen jungen, einheimischen New Yorkern und eingewanderten Puerto Ricanern zu Konflikten kommt. «West Side Story» wurde zum Markstein in der Geschichte des amerikanischen Musikdramas.

An American in Lucerne

Luzerner Sinfonieorchester - James Gaffigan, Leitung

An American in Lucerne
Luzerner Sinfonieorchester - James Gaffigan, Leitung
Dates: Wed 14. November 2018
Venue: Concert Hall
Prices: 95 70 50 25
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 22:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Info: Konzerteinführung: 18:30 Uhr
Dates: Wed 14. November 2018
Venue: Concert Hall
Prices: 95 70 50 25
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 22:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause

Buy Tickets

Category Description Price Number of seats Book ticket
You have no items in your shopping cart.
Artists:
James Gaffigan - Leitung
Paul Jacobs - Orgel
Luzerner Sinfonieorchester
Info:
Konzerteinführung 18:30 Uhr - Freie Platzwahl im Parkett

Samuel Barber (1910 – 1981)
Toccata Festiva op. 36
Charles Ives (1874 – 1954) Sinfonie Nr. 3 «The Camp Meeting»
Leonard Bernstein (1918 – 1990) «Westside Story», Symphonic Dances

Wer an Leonard Bernstein denkt, der denkt automatisch auch an New York. Kein anderer Komponist hat diese Megacity eindrucksvoller in Musik gesetzt als Bernstein mit seiner «West Side Story», wo es zwischen jungen, einheimischen New Yorkern und eingewanderten Puerto Ricanern zu Konflikten kommt. «West Side Story» wurde zum Markstein in der Geschichte des amerikanischen Musikdramas. Keine Oper, auch kein Musical, sondern eine geniale Mischung aus beidem, konzipiert für die Broadway-Bühne, wo «West Side Story» im September 1957 zum ersten Mal über die Bühne ging und während einer Laufzeit von beinahe zwei Jahren ununterbrochen gespielt wurde. Damit bringt Chefdirigent James Gaffigan mit dem Luzerner Sinfonieorchester zum ersten Mal Musik aus seiner amerikanischen Heimat zur Aufführung, und er ergänzt das Programm mit Werken von Bernsteins Zeitgenossen Samuel Barber sowie von Charles Ives, der zu Lebzeiten lange ignoriert wurde, heute aber ebenfalls zu den wichtigsten amerikanischen Komponisten gezählt wird.

Ermässigungen: 
Reduzierte Karten für Schüler und Studierende nur an der Abendkasse gegen Ausweis.
Reduzierte Karten für Kinder und Gruppenanfragen ab 10 Personen direkt über das Kartenbüro des Luzerner Sinfonieorchesters.
Rollstuhl- und Begleitplätze über das Luzerner Sinfonieorchester, Tel. 041 226 05 15.

Tickets können an folgenden Vorverkaufsstellen gekauft werden: KKL Luzern und LZ Corner Vorverkaufsstellen (Luzern, Stans, Altdorf).
Weitere Tickets sind beim Luzerner Sinfonieorchester erhältlich.



So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis: Geniessen Sie unser Intermezzo-Pausenpackage in der Konzertpause. Oder reservieren Sie einen Tisch im Restaurant RED oder in der Seebar. Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like