Elisabeth Leonskaja spielt Brahms 2

Mit einem dreiteiligen Brahms-Projekt setzt das Luzerner Sinfonieorchester in dieser Saison einen programmatischen Schwerpunkt. Den Anfang macht Elisabeth Leonskaja, die verehrte Grande Dame der russischen Klavierschule, mit dem zweiten Klavierkonzert von Brahms. Als «Konzertchen mit einem kleinen Scherzo» kündigte Brahms das neue Werk schelmisch an – denn genau das Gegenteil traf zu: Es war nicht nur das bislang umfangreichste Klavierkonzert, sondern zudem ein ungewohnt kapitaler Brocken – hoch virtuos und hoch romantisch, herzerwärmend innig und leidenschaftlich vital.

Elisabeth Leonskaja spielt Brahms 2

Luzerner Sinfonieorchester - Thomas Dausgaard, Leitung

Elisabeth Leonskaja spielt Brahms 2
Luzerner Sinfonieorchester - Thomas Dausgaard, Leitung
Dates: Wed 05. December 2018
Venue: Concert Hall
Prices: 120 95 70 50 25
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 22:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Info: Konzerteinführung: 18:30 Uhr
Dates: Wed 05. December 2018
Venue: Concert Hall
Prices: 120 95 70 50 25
Wheelchair tickets: +41 (0)41 226 05 15
Doors Open: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
End approx.: 22:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause

Buy Tickets

Category Description Price Number of seats Book ticket
You have no items in your shopping cart.
Artists:
Thomas Dausgaard - Leitung
Elisabeth Leonskaja - Klavier
Luzerner Sinfonieorchester
Info:
Konzerteinführung 18:30 Uhr - Freie Platzwahl im Parkett

Johannes Brahms (1833 – 1897)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 83
Johannes Brahms (1833 – 1897) Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98

Mit einem dreiteiligen Brahms-Projekt setzt das Luzerner Sinfonieorchester in dieser Saison einen programmatischen Schwerpunkt. Den Anfang macht Elisabeth Leonskaja, die verehrte Grande Dame der russischen Klavierschule, mit dem zweiten Klavierkonzert von Brahms. Als «Konzertchen mit einem kleinen Scherzo» kündigte Brahms das neue Werk schelmisch an – denn genau das Gegenteil traf zu: Es war nicht nur das bislang umfangreichste Klavierkonzert, sondern zudem ein ungewohnt kapitaler Brocken – hoch virtuos und hoch romantisch, herzerwärmend innig und leidenschaftlich vital. Die vierte Sinfonie indes, eines der ergreifendsten Werke innerhalb der romantischen Sinfonik, schlägt andere Töne an. Auflehnung und Resignation werden hier spürbar, Enttäuschung wohl auch und schliesslich ein fast trotziges sich Dareinfinden. «Frei, aber einsam» hiess Brahms’ Lebensdevise. Gegen den Schluss dürfte die Erfahrung von Einsamkeit überwogen haben. Vielleicht holte er sich deshalb im Finalsatz der Vierten mit einer Anleihe beim grossen Johann Sebastian

Ermässigungen: 
Reduzierte Karten für Schüler und Studierende nur an der Abendkasse gegen Ausweis.
Reduzierte Karten für Kinder und Gruppenanfragen ab 10 Personen direkt über das Kartenbüro des Luzerner Sinfonieorchesters.
Rollstuhl- und Begleitplätze über das Luzerner Sinfonieorchester, Tel. 041 226 05 15.

Tickets können an folgenden Vorverkaufsstellen gekauft werden: KKL Luzern und LZ Corner Vorverkaufsstellen (Luzern, Stans, Altdorf).
Weitere Tickets sind beim Luzerner Sinfonieorchester erhältlich.


So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis: Geniessen Sie unser Intermezzo-Pausenpackage in der Konzertpause. Oder reservieren Sie einen Tisch im Restaurant RED oder in der Seebar. Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Other events you may like