Wiener Philharmoniker | Esa-Pekka Salonen | Valentine Michaud

Wiener Philharmoniker | Esa-Pekka Salonen | Valentine Michaud

Wiener Philharmoniker | Esa-Pekka Salonen | Valentine Michaud

Sommer-Festival 2022

Wiener Philharmoniker | Esa-Pekka Salonen | Valentine Michaud
Sommer-Festival 2022
Termine: Mi 7. September 2022
Ort: Konzertsaal
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 44 80
Türöffnung: 18:30 Uhr
Start: 19:30 Uhr
Ende ca.: 21:40 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Termine: Mi 07. September 2022
Ort: Konzertsaal
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 44 80
Türöffnung: 18:30 Uhr
Start: 19:30 Uhr
Ende ca.: 21:40 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Künstler:
Esa-Pekka Salonen - Dirigent
Valentine Michaud - Saxophon
Wiener Philharmoniker
Info:

Vorverkauf ausschliesslich Online über www.lucernefestival.ch
KKL Gutscheine können nur telefonisch oder per Post eingelöst werden.


Programm
Maurice Ravel (1875–1937)

Le tombeau de Couperin

Anders Hillborg (*1954)
Peacock Tales. Millennium-Version für Saxofon und Orchester

Jean Sibelius (1865–1957)
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

Programmänderungen vorbehalten


Ein Abend, der mehr als ein Konzert ist. Wenn die Französin Valentine Michaud Anders Hillborgs Saxofonkonzert Peacock Tales aufführt, dann ist sie nicht nur als Virtuosin gefragt. Die Gewinnerin des «Credit Suisse Young Artist Award» wird bei ihrem Auftritt mit den Wiener Philharmonikern auch als Performerin brillieren: Während des Spiels muss sie tanzen und sich Tiermasken aufsetzen. Michaud liebt es, Grenzen zu überschreiten und mit neuen Konzepten ein junges Publikum anzulocken. Und Hillborgs poppige, witzige und mitreissende Klangwelt gibt ihr den besten Stoff, bei diesen «Geschichten des Pfaus» ihr musikalisches Pfauenrad zu schlagen. Ganz in seinem Element ist der finnische Maestro Esa-Pekka Salonen bei der Zweiten Sinfonie seines Landsmanns Jean Sibelius, die wie ein magisches Ritual klingt und sich zu atemberaubender Raserei steigert, als wäre da ein Schamane am Werk. Salonens Herz gehört aber genauso der französischen Musik, wie er gleich zu Beginn mit Ravels Le Tombeau de Couperin beweist: Diese Suite greift auf die Kunst des «Grand Siècle» zurück und entzückt mit ihrer zauberischen Schönheit, Klarheit und Eleganz.


So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch für das Abendessen im Restaurant Lucide oder im Le Piaf oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar.
In der Pause bieten wir erfrischende Getränke und Snacks an der Konzertbar an. Bitte Informieren Sie sich vor dem Besuch zu den aktuellen Öffnungszeiten.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Veranstaltungen, die Ihnen auch gefallen könnten