Michael Sanderling dirigiert Bruckners Sechste

Michael Sanderling dirigiert Bruckners Sechste

Michael Sanderling dirigiert Bruckners Sechste

Michael Sanderling dirigiert Bruckners Sechste
Termine: Mi 17. April 2024
Ort: Konzertsaal
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 05 15
Türöffnung: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
Ende ca.: 21:25 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Termine: Mi 17. April 2024
Ort: Konzertsaal
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 05 15
Türöffnung: 18:00 Uhr
Start: 19:30 Uhr
Ende ca.: 21:25 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Künstler:
Michael Sanderling - Dirigent
Edgar Moreau - Violoncello
Luzerner Sinfonieorchester
Info:
PROGRAMM
Jüri Reinvere (*1971)

"Maria Anna, wach, im Nebenzimmer"
Notturno für grosses Orchester

Pjotr Iljitsch Tschaikowsky (1840 ‒ 1893)
Variationen über ein Rokoko-Thema für Violoncello und Orchester
Variationen über ein Rokoko-Thema (für CD Produktion Warner Classics)

Anton Bruckner (1824 ‒ 1896)
Sinfonie Nr. 6 A-Dur

Programmänderungen vorbehalten

Bekanntlich war Bruckner sehr selbstkritisch und feilte immer wieder an seinen längst voll- endeten Sinfonien, sodass einige in mehreren Fassungen vorliegen. Nicht so die Sechste: Sie ist ein genialer Wurf. Offensichtlich empfand das Bruckner ebenso, und somit ist die Sechste nur in einer einzigen Fassung überliefert. Was für ein unvergleichlicher musikalischer Kosmos! Auch die Fachkritik reagierte nach der ersten Teilaufführung des Werks in Wien 1883 enthusiastisch: «Der Komponist wurde ganz besonders nach dem Adagio mehrere Male stürmisch gerufen … ein Stück von weihevollster Empfindung und rührendster Innigkeit». In der Tat, dieser langsame Satz ist das Herzstück der Sechsten und zählt zu Bruckners überwältigendsten Eingebungen. Nur sechs Jahre zuvor erklangen in Moskau zum ersten Mal Tschaikowskys «Rokoko-Variationen». Das Stück gefiel, auch im Ausland, zum Beispiel in Wiesbaden, wo es zwei Jahre später zur Aufführung kam. Im Publikum sass dort der greise Franz Liszt und meinte: «Nun, das ist doch endlich wieder ein- mal Musik.» Die rokokohafte Eleganz dieser Musik, die schlichte Melodie des Themas sowie die virtuose Verspieltheit der Variationen haben bis heute nichts von ihrem ursprünglichen Glanz eingebüsst, und sie sind für Meistercellisten eine künstlerische Herausforderung, die sie nur zu gerne annehmen.

18.30 Uhr Konzerteinführung durch Felix Diergarten

Gutscheine
KKL Gutscheine für LSO Konzerte, können nur telefonisch oder per Post eingelöst werden. Kontakt

So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch für das Abendessen im Restaurant Lucide oder im Le Piaf oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar.
In der Pause bieten wir erfrischende Getränke und Snacks an der Konzertbar an. Bitte Informieren Sie sich vor dem Besuch zu den aktuellen Öffnungszeiten.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Veranstaltungen, die Ihnen auch gefallen könnten