Lucerne Festival Orchestra | Riccardo Chailly | Rafał Blechacz

18.30 Uhr Konzerteinführung mit Susanne Stähr (KKL Luzern, Auditorium) 19.30 Uhr Frédéric Chopin (1810–1849) Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21 Franz Schubert (1797–1828) Ouvertüre im Italienischen Stil C-Dur D 591 Felix Mendelssohn (1809–1847) Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 11 (mit dem Scherzo von 1829)

Lucerne Festival Orchestra | Riccardo Chailly | Rafał Blechacz

Frühjahrs-Festival

Lucerne Festival Orchestra | Riccardo Chailly | Rafał Blechacz
Frühjahrs-Festival
Termine: Fr 31. März 2023
Ort: Konzertsaal
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 44 80
Türöffnung: 18:30 Uhr
Start: 19:30 Uhr
Ende ca.: 21:45 Uhr
Mit 25 Min. Pause (Pausenpackage bestellen)
Termine: Fr 31. März 2023
Ort: Konzertsaal
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 44 80
Türöffnung: 18:30 Uhr
Start: 19:30 Uhr
Ende ca.: 21:45 Uhr
Mit 25 Min. Pause (Pausenpackage bestellen)
Künstler:
Rafał Blechacz - Klavier
Riccardo Chailly - Dirigent
Lucerne Festival Orchestra
Info:
18.30 Uhr Konzerteinführung
                  mit Susanne Stähr (KKL Luzern, Auditorium)

19.30 Uhr Frédéric Chopin (1810–1849)
                   Klavierkonzert Nr. 2 f-Moll op. 21

                  Franz Schubert (1797–1828)
                  Ouvertüre im Italienischen Stil C-Dur D 591
 
                  Felix Mendelssohn (1809–1847)
                  Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 11
                  (mit dem Scherzo von 1829)

Felix Mendelssohn war nur ein Jahr älter als Frédéric Chopin, aber als sich ihre Wege 1828 in Berlin erstmals kreuzten, schienen Welten sie zu trennen: Mendelssohn galt damals längst als neuer Star im Musikleben und dirigierte in der Singakademie, während Chopin im Publikum sass und sich nicht getraute, den erfolgreichen Kollegen anzusprechen. Erst vier Jahre später lernten sie sich in Paris persönlich kennen. Mendelssohn war begeistert von Chopin und verteidigte ihn gegen Anfeindungen der pianistischen Konkurrenz. Daraufhin entwickelte sich eine herzliche Freundschaft zwischen ihm und «Sciopino», wie Mendelssohn den Polen liebevoll taufte. Sie komponierten sogar gemeinsam einen Kanon: Mendelssohn die drei Oberstimmen, Chopin die Basslinie. Und der Kontakt sollte nicht mehr abreissen. Mit der funkensprühenden Ersten Sinfonie, die Mendelssohn als 15-Jähriger komponierte, und dem poetischen Zweiten Klavierkonzert, das Chopin als 19-Jähriger vollendete, spüren Riccardo Chailly und das Lucerne Festival Orchestra den Verbindungen zwischen beiden Musikern nach. Den Solopart übernimmt Rafał Blechacz, auch er ein Pole, der 2005 den berühmten Chopin-Wettbewerb in Warschau gewann und als einer der berufensten Interpreten dieses Komponisten gilt.

Hier Tickets bei Lucerne Festival buchen


So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch für das Abendessen im Restaurant Lucide oder im Le Piaf oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar.
In der Pause bieten wir erfrischende Getränke und Snacks an der Konzertbar an. Bitte Informieren Sie sich vor dem Besuch zu den aktuellen Öffnungszeiten.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Veranstaltungen, die Ihnen auch gefallen könnten