Les Goûts-Réunis

Lunchkonzert 1

Les Goûts-Réunis

Lunchkonzert 1

Les Goûts-Réunis
Lunchkonzert 1
Termine: Fr 4. November 2022
Ort: Konzertsaal
Türöffnung: 11:30 Uhr
Start: 12:30 Uhr
Ende ca.: 13:45 Uhr
Termine: Fr 04. November 2022
Ort: Konzertsaal
Türöffnung: 11:30 Uhr
Start: 12:30 Uhr
Ende ca.: 13:45 Uhr
Künstler:
Lucie Horsch - Blockflöte
Justin Taylor - Cembalo
Luzerner Sinfonieorchester
Info:
Lunchkonzert 1

«Concerts Royaux» nannte François Couperin eine Sammlung von vier Konzerten, die er 1722 im Anhang zu seinem «Troisième Livre de pièces de Clavecin» veröffentlichte. «Je les avois faites pour les petits Concerts de chambre», schrieb er dazu im Vorwort. Zwei Jahre später liess er eine weitere Sammlung mit Konzerten unter dem Titel «Les Goûts-Réunis» drucken. Der würde perfekt auch zum Programm dieses Lunchkonzerts passen: eine musikalische Entdeckungsreise durch die bunte Welt der Barockmusik sowie ihrer diversen «goûts» und Stile. Denn in Frankreich blühte die barocke Kultur wesentlich anders als in Italien, und Deutschland versuchte sich da immer wieder anzuschliessen. Zum Beispiel Johann Sebastian Bach, der einige italienische Barock-Concerti, u.a. von Antonio Vivaldi und Benedetto Marcello, für Cembalo setzte. Schliesslich wollte man in allen Stilen und Geschmäckern erfahren und auch produktiv sein. Damit wir bei dieser barocken Entdeckungsreise nicht den Boden unter den Füssen verlieren, «erden» uns Lucie Horsch und Justin Taylor mit zwei Werken aus dem uns geläufigeren 20. Jahrhundert: mit Debussys unsterblichem «Syrinx» und dem «Affenspieler» von Isang Yun.


Programm

Georg Philipp Telemann (1681 – 1767)
Sonate C-Dur TWV 41:C5

Dario Castello (1602 – 1631)
Sonata seconda

Nicola Fiorenza (1700 – 1764)
Sonate a Flauto solo a-Moll

Claude Debussy (1862 – 1918)
«Syrinx» für Blockflöte solo

Jean-Philippe Rameau (1683 – 1764)
«Le Rappel des Oiseaux» für Cembalo solo

François Couperin (1668 – 1733)
Quatrième Concert Royale

Joseph-Bodin de Boismortier (1689 – 1755)
Sonate e-Moll op. 90 Nr. 3

Isang Yun (1917 – 1995)
«Der Affenspieler» aus: «Chinesische Bilder» für Blockflöte solo

Johann Sebastian Bach (1685 – 1750)
Andante aus dem Concerto BWV 974 nach Benedetto Marcello für Cembalo solo
Sonate e-Moll BWV 1034


Kombi-Angebot: Ein Blick hinter die Kulissen (Besichtigung, Lunch & Konzert) 

KKL Gästeservice für Reservation & Informationen
Fon +41 41 226 79 50
Mail: guestservices@kkl-luzern.ch

Ablauf und Preise
10-11 Uhr: Besichtigung im KKL Luzern
11.15 Uhr: Lunch (inkl. Mineral/Kaffee) 
12.30 Uhr: Konzert im Konzertsaal

Total pro Person: CHF 90                 Kombi-Angebot buchen


So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch für das Abendessen im Restaurant Lucide oder im Le Piaf oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar.
In der Pause bieten wir erfrischende Getränke und Snacks an der Konzertbar an. Bitte Informieren Sie sich vor dem Besuch zu den aktuellen Öffnungszeiten.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

Veranstaltungen, die Ihnen auch gefallen könnten