OBEN

Hélène Grimaud-Woodlands and Beyond

Hélène Grimaud – Woodlands and Beyond … Klavierwerke von Luciano Berio, Nitin Sawhney, Gabriel Fauré, Maurice Ravel, Franz Liszt, Claude Debussy, u.v.m. «Natur ist der Ursprung von allem» – davon ist die französische Pianistin Hélène Grimaud überzeugt. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, dem Fotografen Mat Hennek, präsentiert sie im KKL Luzern ein multimediales Konzertprojekt mit Werken von romantischen und impressionistischen Komponisten, bei dem auch Henneks Fotoserie «Woodlands» zu sehen sein wird. 

Hélène Grimaud-Woodlands and Beyond

Hélène Grimaud, Klavier

Ursus & Nadeschkin
Hélène Grimaud-Woodlands and Beyond
Hélène Grimaud-Woodlands and Beyond
Hélène Grimaud, Klavier
Irish Folk Festival 2017
Datum: Sa, 21. Oktober 2017, 19:30 Uhr, mit Pause
Preise: CHF 135 105 75 50 25

Rollstuhl- und Begleitplätze: Luzerner Sinfonieorchester, Tel +41 41 226 05 15

Hélène Grimaud
, Klavier
Mat Hennek
, Fotoinstallation
Info:

Luciano Berio
«Wasserklavier» aus: 6 Encores
Nitin Sawhney
Water – Transition 1
Toru Takemitsu
«Rain Tree Sketch II»
Nitin Sawhney
Water – Transition 2
Gabriel Fauré
Barcarolle Nr. 5 fis-Moll op. 66
Nitin Sawhney
Water – Transition 3
05 Maurice Ravel
Jeux d’eaux»
Nitin Sawhney
Water – Transition 4
Isaac Albéniz
«Almería» aus: «Iberia»
Nitin Sawhney
Water – Transition 5
Franz Liszt
«Les jeux d’eau à la Villa d’Este» aus:
«Années de pèlerinage» – Troisième Année
Nitin Sawhney
Water – Transition 6
Leoš Janácek
«Im Nebel» I
Nitin Sawhney
Water – Transition 7
Claude Debussy
«La Cathédrale engloutie» aus: Préludes I

«Natur ist der Ursprung von allem» – davon ist die französische Pianistin Hélène Grimaud überzeugt. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten, dem Fotografen Mat Hennek, präsentiert sie im KKL Luzern ein multimediales Konzertprojekt mit Werken von romantischen und impressionistischen Komponisten, bei dem auch Henneks Fotoserie «Woodlands» zu sehen sein wird. «In ‹Woodlands› stecken alle Symbole der deutschen Romantik, also das, was ich als Grundlage und Vorbedingung betrachte», erläutert Hélène Grimaud ihr Projekt. «Für mich ist es besonders spannend, wenn ich lese, wie viele Komponisten sich von Waldspaziergängen inspirieren liessen. Die Natur ist für mich der Beweis für das Spirituelle. Und die Musik bildet die Brücke dahin. Es erscheint mir also absolut logisch, diese beiden Ebenen zu verbinden, um eine spezielle, räumliche Atmosphäre zu kreieren, welche die Zuhörer auf einer mehrdimensionalen Ebene anspricht.»

So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis: Geniessen Sie unser Intermezzo-Pausenpackage vor dem Konzert oder in der Konzertpause. Oder reservieren Sie einen Tisch im Restaurant RED oder in der Seebar. Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.

mehr

Veranstalter:

Mehr von diesem Veranstalter

Veranstaltungsort:

Konzertsaal

Teilen:

RESTAURANT RED MENU BUCHEN

Tickets kaufen

Hélène Grimaud-Woodlands and Beyond

Konzertsaal, Samstag, 21. Oktober 2017, 19:30 Uhr, mit Pause

Kategorie Beschreibung Preis Anzahl Tickets

Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.