Jauchzet Gott in allen Landen

Ensemble Corund

Jauchzet Gott in allen Landen

Corund Barockorchester

Jauchzet Gott in allen Landen
Corund Barockorchester
Termine: So 26. Dezember 2021
Ort: Konzertsaal
Preise: 110 90 75 60 40
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 77 77
Türöffnung: 17:00 Uhr
Start: 18:00 Uhr
Ende ca.: 20:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause
Termine: So 26. Dezember 2021
Ort: Konzertsaal
Preise: 110 90 75 60 40
Rollstuhlplätze: +41 (0)41 226 77 77
Türöffnung: 17:00 Uhr
Start: 18:00 Uhr
Ende ca.: 20:00 Uhr
Mit 25 Min. Pause

Tickets kaufen

Kategorie Beschreibung Preis Anzahl Warenkorb
Sie haben keine Artikel in Ihrem Warenkorb.
Künstler:
Kathrin Hottiger - Sopran
Corund Barockorchester
Stephen Smith - Leitung
Info:

Das Konzert findet unter Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen zur Durchführung von «Grossveranstaltungen mit Covid-Zertifikat» statt3G (getestet, geimpft oder genesen).
Zum Einlass benötigen Sie ein Covid Zertifikat mit QR-Code und einen amtlichen Ausweis. Personen unter 16 Jahren benötigen kein Zertifikat.
Es gilt eine Maskenpflicht.

Offizielle Information des BAG zum Covid Zertifikat (getestet, geimpft oder genesen)


"Jauchzet Gott in allen Landen“

Georg Friedrich Händel (1685-1759): Concerto grosso aus op.6
Antonio Vivaldi (1678-1741): Concerto aus "L'estro armonico"
Johann Sebastian Bach (1685-1750):
Kantate “Jauchzet Gott in allen Landen”, BWV 51
Brandenburgisches Konzert Nr. 2 F-Dur, BWV 1047

Im Programm „Jauchzet Gott in allen Landen“ präsentiert das Corund Barock Orchester vier Werke, die seit fast 300 Jahre zu Recht anhaltende Popularität geniessen. Die drei Komponisten Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel und Antonio Vivaldi sind die Hauptvertreter dieser Epoche. Jeder ein Genie in seinem Bereich, und erfolgreich in seinem Land.

Was die Form betrifft erklingen zwei wichtige und typische Genre der Barockzeit: die Kantate und das Concerto grosso. Zudem spielen die Solisten in den Werken dieses Programms eine zentrale Rolle. In Bachs Kantate treten Sopran, Trompete und Violine hervor. In den Concerti brillieren Solistengruppen gegen das Tutti.
Das am Ende des Programms stehende Brandenburgische Konzert Nr. 2 entstammt einem sechsteiligen Zyklus, den Bach 1721, also genau vor 300 Jahren dem Markgrafen von Brandenburg-Schwedt als „Bewerbungsschreiben“ um eine begehrte Stelle als Hofkapellmeister geschickt hatte.



Ermässigung: erhältlich beim KKL Luzern
- Fördervereinsmitglieder 10% 
- Rollstuhlplatz gratis, Begleiter normal


So wird Ihr Besuch zum Gesamterlebnis:
Reservieren Sie einen Tisch für das Abendessen im Restaurant Lucide oder im Le Piaf oder gönnen Sie sich einen Drink in der Seebar. Gerne verwöhnen wir Sie auch kulinarisch rund um Ihrem Konzertbesuch. Um Ihnen den höchstmöglichen Gesundheitsschutz zu garantieren, ist die Konzertbar bis auf Weiteres geschlossen. Die verschiedenen Winterangebote um das KKL Luzern stehen jedoch in der Pause sowie vor und nach dem Konzert für Sie offen. Bitte Informieren Sie sich vor dem Besuch zu den aktuellen Öffnungszeiten.
Bewerten Sie Ihren Besuch im KKL Luzern auf Tripadvisor.