KKL Luzern
 

Veranstaltungskalender
Datum
-

Textsuche

Rubriken


nur Konzertsaal anzeigen


KKL links

Randy Newman
  17. September 2014

Samih Sawiris zu Gast bei KKL Impuls
  25. September 2014

Kostenloses Programmheft
  Abonnieren Sie das
KKL journal hier



Donnerstag 31.10.2013



Info
ObrassoConcerts
  Donnerstag 31.10.2013
19:30, Konzertsaal, mit Pause

Philharmonie Baden-Baden

Beethoven & Jenkins


Manfred Obrecht, Leitung

Classic Festival Chor

L. van Beethoven, Sinfonie Nr. 5 in c-Moll, op. 67
Allegro von brio
Andante con moto
Allegro
K. Jenkins, The Armed Man: A Mass For Peace

Das Anfangsmotiv der Fünften Sinfonie ist zu Beethovens akustischer Visitenkarte geworden. Die Berühmtheit und gleichzeitig die Interpretation der vier Schläge, mit denen Beethovens c-moll Sinfonie beginnt und die sie als «Schicksalssinfonie» apostrophieren, stützen sich zwar nur auf eine fragwürdige Aussage von Beethovens Sekretär Anton Schindler, der Beethoven mit den Worten zitierte: «So pocht das Schicksal an die Pforte.» Die Uraufführung der Sinfonie Nr. 5 c-Moll op. 67 fand am 22. Dezember 1808 am Theater an der Wien statt.

Karl Jenkins' «A Mass for Peace - The Armed Man» gehört zu den am häufigsten aufgeführten geistlichen Chorwerken. Die Komposition hinterfragt den Kampf der Kulturen und stellt diesem den universellen Wunsch nach Frieden gegenüber. Sie ergreift mit starken Emotionen und endet mit einem fast naiv anmutenden «Better Is Peace - Besser ist Frieden», dem weltumspannenden Wunsch aller Menschen aller Religionen. Karl Jenkins' Werk ist die jüngste in einer sechs Jahrhunderte währenden Tradition von «Armed Man»-Messvertonungen, die das französische Lied «L'homme arme - Der bewaffnete Mann» zum Ausgangspunkt nehmen. Das Thema des bewaffneten Mannes, der gefürchtet werden muss, ist in diesem Zeitraum immer relevant geblieben - vor sechs Jahrhunderten ebenso wie vor dem Hintergrund des aktuellen Weltgeschehens. Jenkins' Werk vereint Auszüge der traditionellen Messe mit Elementen, die anderen religiösen oder historischen Quellen entstammen, wie z.B. dem islamischen Gebetsruf, Auszügen aus der Offenbarungsgeschichte oder dem indischen Mahabharata. Es integriert Texte von Kipling, Lord Tennyson und Sankichi Toge, einem Überlebenden der Bombardierung Hiroshimas. Das Werk wurde anlässlich der Milleniums-feierlichkeiten beauftragt und ist den Opfern des Kosovo-Kriegs gewidmet. Die Uraufführung fand am 25. April 2000 in der Royal Albert Hall in London statt.





Ticketvorverkauf
KKL Luzern Kartenverkauf
Tel 041 226 77 77
Ticketpreise in CHF
148.00 / 138.00 / 128.00 / 114.00 / 84.00 / 58.00

Alle Veranstaltungen ObrassoConcerts


KKL Kartenverkauf

Bar & Lounge auf der Dachterrasse
  Während des LUCERNE FESTIVALS

Klaxons
  präsentiert von SALAD DAYS CLUB

«A Pirate's Symphony»
Film - Music - Dinner
  5. Dezember 2014 -
3. Januar 2015



© 2004 - 2014 · KKL Luzern Management AG · Europaplatz 1 · 6005 Luzern  Impressum  ·  Policy